Am 14. September 2021 wurde die Ortsfeuerwehr Gamsen um 21:44 Uhr zu einem PKW-Unfall auf die Bundesstraße 4 alarmiert.

20210914 einsatz unfallSchnell stellte sich heraus, dass hier keine Personen eingeklemmt waren. Somit waren keine weiteren Kräfte mit hydraulischem Rettungsgerät erforderlich. Vorgefunden wurde ein PKW neben der Fahrbahn. Beide Insassen konnten zügig vom Rettungsdienst übernommen werden. Die Besatzung des LF 10/6 leuchtete die Einsatzstelle aus und stellte den Brandschutz sicher. Während der Bergungsarbeiten kam es zu langen Staus auf der B4. Nachdem die verletzten Personen vom Rettungsdienst abtransportiert wurden, wurde der verunfallte PKW von einem Abschleppunternehmen abgeholt.

Noch während der letzten Arbeiten am Einsatzort versuchte ein LKW-Fahrer sein Gespann am Stauende zu wenden. Das funktionierte leider nicht so richtig, dass sich der LKW im Graben festfuhr. Gemeinsam mit dem Abschleppunternehmen konnte auch hier unterstützt werden, die Fahrbahn wieder freizugeben.

Am Sonntagabend (18.07.2021) wurden die Feuerwehren der Stadt Gifhorn zu einer Personensuche alarmiert.

EinsatzEine 70-jährige Person wurde vermisst. Der vermeintliche Aufenthaltsort lag im Süden des Stadtgebietes. Hier wurde von der Einsatzleitung eine großflächige Suche gestartet. Der Wald im Bereich des Bahnhofs und des Industriegebietes wurde hier von zahlreichen Einsatzkräften durchsucht. Neben den fünf Feuerwehren der Stadt Gifhorn waren hier auch Einheiten des DRK beteiligt (Schnelle Einsatzgruppe (SEG) Gifhorn). Weiterhin kamen zwei Drohnen zum Einsatz (Feuerwehr LK Celle sowie DRK). Auch eine Hundestaffel (BRH Rettungshundestaffel Hannover) kam zum Einsatz. Die Pressestelle der Kreisfeuerwehr Gifhorn war ebenfalls am Einsatzort. Durch einen Facebook-Aufruf konnte der Mann abseits des Waldes schließlich gefunden und anschließend medizinisch behandelt werden.

 

Zu einem Öleinsatz wurde die Feuerwehr am 16. Juni 2021 gerufen.

20210616 oeleinsatzIn einem Wohngebiet fuhr ein Kleintransporter gegen eine kleine Mauer und beschädigte dabei seine Ölwanne. Die Straße wurde durch das auslaufende Öl verschmutzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr trugen zunächst Ölbindemittel auf, um weitere Ausbreitung und Gefährdung zu verhindern. Das verunfallte Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen entfernt. Die Einsatzstelle konnte dann an die Kollegen der ASG (Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb der Stadt Gifhorn) übergeben werden, die den Bereich mit einer Kehrmaschine reinigten.

Eingesetzte Kräfte:

  • Ortsfeuerwehr Gamsen (MTW, GW-L1)
  • Polizei
  • Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb Stadt Gifhorn (ASG)

Einsatz am Nachmittag des 18. Juni 2021:

20210618 einsatz rdEine Person musste aus dem Obergeschoss eines Einfamilienhauses transportiert werden. Da ein Transport durch das Treppenhaus nicht möglich war, musste die Rettung durch ein Fenster erfolgen. Da die Ortsfeuerwehr Gamsen über keine Rettungsplattform verfügt, musste umgehend ein Gerüst besorgt werden, um den Rettungsweg zu sichern. Zeitgleich wurde Werkzeug besorgt, um Zugang zum Fenster zu schaffen. Der Rettungsdienst konnte die Person sicher entgegennehmen.

Kräfte: Rettungsdienst (RTW, NEF), Ortsfeuerwehr Gamsen (MTW, LF 10/6, GW-L1)

Am Abend des 14. Juni 2021 wurde die Ortsfeuerwehr Gamsen zu einem bestätigten Feuer zu den Diakonischen Heimen in Kästorf mitalarmiert.

Mitarbeiter der Diakonie hatten den Enstehungsbrand im Dachbereich des Verwaltungsgebäudes bereits eingrenzen, während sie die Feuerwehr verständigten. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Kästorf übernahmen die Nachlöscharbeiten und kontrollierten den Bereich mit der Wärmebildkamera. Eine Gruppe der Ortsfeuerwehr Gamsen unterstützte bei der Belüftung des Gebäudes mittels Drucklüfter.